„Das blinde Auge – Ein Todesfall in Thüringen“ kommenden Freitag online veröffentlicht

Kommenden Freitag ist der 18. Jahrestag des gewaltsamen Todes von Axel U. durch einen Neonazi. Zu diesem Anlass werden wir unseren Film „Das blinde Auge – Ein Todesfall in Thüringen“ online veröffentlichen. Am 24. Mai 2001 wurde Axel U. durch einen Neonazi mit Springerstiefeln so schwer verletzt, das dieser noch am Tatort verstarb. Der Täter ein Funktionär des Thüringer Heimatschutzes. Das Opfer Axel U. wurde von vielen zu dieser Zeit dem sogenannten „Trinkermilieu“ zugeordnet. Dieser Fall ist bis heute nicht als politisch motivierter Fall von den Behörden anerkannt.

Das Blinde Auge – Ein Todesfall in Thüringen – Premiere 10. April 2018 Klubhaus Saalfeld 19 Uhr

Axel U. wurde in der thüringischen Kleinstadt Bad Blankenburg am 24. Mai 2001 von einem stadtbekannten Neonazi brutal getötet. Doch Polizei, lokale Medien und Stadtpolitik tun sich schwer damit, dies als Tat eines gewalttätigen Neonazis einzuordnen. Weil Axel U. auch für sie am Rande der Gesellschaft stand? Durch monatelange Recherchen wurde den Fall erneut aufgerollt, Akten der Sicherheitsbehörden durchforstet und mit Angehörigen und Zeitzeug*innen gesprochen. Dabei kam heraus, wie unfassbar viel die Geheimdienste und Polizeien eigentlich schon damals wussten. Besonders bizarr: Der Täter kommt aus einem Umfeld, aus denen auch die späteren NSU-Terroristen stammen. Trotzdem: Den Fall halten die Behörden bis heute nicht für eine neonazistische Gewalttat – und Axel U. ist nur einer von vielen …

Im Anschluss möchten wir mit euch zu Folgen und Aktualität neonazistischer Gewalt in Thüringen ins Gespräch kommen. Folgende Gäste haben wir hierfür eingeladen:

Christina Büttner (ezra)
Katharina König-Preuss (MdL, DIE LINKE)
Christoph Lammert (mobit)
Kristin Pietrzyk (Rechtsanwältin)
Jan Smendek (Autor des Filmes, Filmpirat*innen)
Silke Streipert (Zeitzeugin aus dem Film)

Die Moderation übernimmt Ulrike Irrgang vom Radio F.R.E.I.

Premiere ist am 10. April 2018 um 19 Uhr im Klubhaus Saalfed (Breitscheidstr.1b, 07318 Saalfeld/Saale). Eintritt frei. Die Facebook-Veranstaltung dazu ist hier zu finden.