Insgesamt 16 Interviews für die Filmreihe „Extreme Rechte in Thüringen“

ballstädt-prozess

Ballstädtprozess: Erster Verhandlungstag im Erfurter Landgericht

Ob beim Ballstädt-Prozess, dem Argumentationstraining gegen Antisemitismus oder beim Handmade-Sammler gegen Rechts. Zur Zeit wird stark an der Mobit-Filmreihe zur extremen Rechten in Thüringen gearbeitet. Insgesamt stehen in den nächsten Wochen 16 Interviews mit den verschiedensten Menschen an: Stadträte, Funktionsträger*innen, Bildungsdozent*innen, Bürgermeister, Bundestagsabgeordnete, Soziologen- und Politikwissenschaftler*innen, Akteure der antifaschistischen Zivilgesellschaft, Professoren, Wissenschaftler*innen und Expert*innen auf den verschiedensten Ebenen.
Seit einiger Zeit arbeitet Mobit und die Filmpirat*innen an einer thematischen Kurzfilmreihe zur extremen Rechten in Thüringen. Die Reihe soll insgesamt 6 Kurzfilme zu je 5 Minuten umfassen. Die Themen sind Immobilien, Rechtsrock, Antisemitismus, rassistische Anti-Asylproteste, extrem rechte Einstellungen in der bürgerlichen Mitte und Nazis in Kommunalparlamenten.