Am 26. Februar beginnt der Prozess der FPÖ gegen die Filmpirat*innen

handelsgericht_wien_beschnittenVor dem Handelsgericht Wien beginnt am 26. Februar 2015 der Prozess der FPÖ gegen unseren Verein Filmpiratinnen und Filmpiraten e.V. Vielen Dank an alle, die uns bis jetzt finanziell unterstützt haben. Bereits bestehende Anwaltsrechnungen in Höhe von über 5000€ konnten damit bezahlt werden. Wir konnten damit die Vereinsinsolvenz abwenden. Leider kommen weitere Kosten auf uns zu. Weil die österreichischen Anwaltshonorare höher sind als in Deutschland und die FPÖ den Streitwert sehr hoch gesetzt hat, stehen für den Prozesstag am 26 Februar weitere 3000€ Kosten im Raum. Gemäß unserer Informationen soll es auch erst mal nur um Formalien gehen und nicht die Sache als solches verhandelt. Der eigentliche Prozesstag wird voraussichtlich noch kommen.

Wir werden bei dem Prozess am 26.Februar anwesend sein. Die Verhandlung beginnt im Handelsgericht Wien um 9:30 Uhr in Saal 2305 und ist für eine halbe Stunde angesetzt. Detailierte Informationen zur Klage findet ihr unter „Infos FPÖ-Prozess„. Für Medienvertreter*innen haben wir auch ein paar Informationen unter „Presse“ zusammengestellt.