Tinnitus für Sarrazin-Elite


Die knapp 1000 Sitzplätze sind gefüllt in der Alten Oper Erfurt, als Thilo Sarrazin mit seiner Lesung beginnt. Er bekommt tosenden Applaus als er sich als Rebell gegen den Mainstream darstellt. Vor der Alten Oper haben sich einige Hundert GegnerInnen versammelt, um ihren Unmut kundzutun. Kurzzeitig versuchen einige Menschen die Polizeiabsperrungen zu durchbrechen, was allerdings nicht gelingt. Gegen 20:30Uhr, als die GegnerInnen schon am Heim gehen waren, schrillen laute Alamsirenen aus der Alten Oper. Securities rennen aus dem Eingang und zertreten auf den ersten Blick Feuermelder. Antira-AktivistInnen hatten während der Lesung „Alarmeier“ durch den Saal geworfen, wodurch die Lesung kurz unterbrochen werden musste. Das Video kann auch im Filmpiraten-Youtube-Kanal oder auf facebook angeschaut werden.

2 Gedanken zu „Tinnitus für Sarrazin-Elite

  1. Pingback: Tinnitus für Sarrazin « Anarchistischer Funke

  2. Schöne Aktion zu traurigem Anlass (Brauner Tepich für Rassisten, Alarmeier etc.)
    Aber am besten hat mir der Schluss gefallen, als der Ordner rauskommt:“ich möchte nicht gefilmt werden.“ Der Filmer:“Dann müssen sie mir ja nicht vor der Linse stehen.“

Kommentare sind geschlossen.