Blockaden und Auseinandersetzungen gegen Nazigedenkmarsch in Magdeburg


Am 14.1.2012 fand ein Nazigedenkmarsch in Magdeburg statt. Während die offiziellen VertreterInnen von Stadt, Kirche und Parteien sich auf der Demokratiemeile über das Image der Stadt sorgten, blockierten mehrere Hundert Menschen die Naziroute. An einigen Stellen kam es parallel zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Vor dem Campustower wurde der Nazigedenkmarsch mit Steinen und Pyrotechnik angegriffen.

5 Gedanken zu „Blockaden und Auseinandersetzungen gegen Nazigedenkmarsch in Magdeburg

  1. Pingback: Blockaden und Auseinandersetzungen gegen Nazigedenkmarsch in Magdeburg « Anarchistischer Funke

  2. “ Während die offiziellen VertreterInnen von Stadt, Kirche und Parteien sich auf der Demokratiemeile über das Image der Stadt sorgten, […]“

    Das ist das legalste, was die Stadt machen kann — besser als nichts, oder?!

    Und Mülltonnen anzünden ist schon ziemlich asozial.

    MfG

  3. Pingback: Berichte-Fotos-Videos vom/über den 14.01. « Jugend Antifa Magdeburg

Kommentare sind geschlossen.