Rassistische Mobilisierung gegen Geflüchtete

Die Anzahl und Häufigkeit asylfeindlicher Proteste in Thüringen ist enorm gestiegen. In fast jeder größeren Stadt demonstrieren Menschen gegen die Aufnahme von Geflüchteten. Die extreme Rechte heizt die Stimmung weiter an und macht Geflüchtete zu Sündenböcken. Seit Sommer 2015 gab es zudem auch mehrere Anschläge auf Geflüchtetenunterkünfte in Thüringen. Aber es gibt engagierte Menschen, die sich den Rechten entgegen stellen.

„Jeder Mensch sollte das Recht haben, sich für ein besseres Leben entscheiden zu können und die Chance haben, so eines hier auch zu finden. Und ich finde problematisch, wenn Menschen das anderen absprechen aufgrund ihrer Herkunft.“ – Romy Arnold, Thüringer Bündnisse gegen Rechts

Von der 6-teiligen Filmreihe „..keinen Meter deutschen Boden.. – die extreme Rechte in Thüringen“ sollen die einzelnen Teile im Laufe der nächsten Monate sukzessive online veröffentlicht werden. Die mobile Beratung Mobit hat die Filme zusammen mit den Filmpiratinnen und Filmpiraten e.V. im Jahr 2015 entwickelt.

Bisher wurden veröffentlicht:

Kommunalparlamente als Bühne
Antisemitismus heute
Immobilien der Szene
Erlebniswelt Rechtsrock
Rassistische Mobilisierungen

Die den nächsten Monaten werden noch veröffentlicht:
Menschenfeindliche Einstellungen in der Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.