Hausdurchsuchungen wegen M31 in Berlin, Frankfurt und Freiburg

bild_m31-durchsuchung
Heute morgen gegen 6 Uhr haben die Ermittlungsbehörden mehrere Wohnungen im Zusammenhang mit dem antikapitalistischen Aktionstag M31 durchgeführt. Betroffen sind mehrere Personen und Journalisten, die während des Aktionstages Fotos gemacht haben sollen. Wir als Filmpiraten verurteilen diese Durchsuchungen aufs Schärfste!
Da wir als Filmpiraten-Projekt einen Videoclip zu M31 gemacht haben, könnten wir potentiell ebenfalls auf der Liste der Ermittlungsbehörden stehen. Deswegen rufen wir alle Medienschaffende dazu auf, ihre Materialien sicher und geschützt vor unbefugten Zugriff zu lagern!