Doku: Der alltägliche Rassismus an den Supermarktkassen

“Wechselgeld?! – gibt’s nicht!” so der Titel der 25-minütigen Filmpiraten-Doku über das Gutscheinsystem für Flüchtlinge. 1993 schuf die damalige Bundesregierung das Asylbewerberleistungsgesetz, ein diskriminierendes Sondergesetz für asylsuchende Menschen in Deutschland. Seitdem erhalten Flüchtlinge in vielen Landkreisen und freien Städten Gutscheine, um sich damit Lebensmittel zu kaufen. In Thüringen, wo der Film entstanden ist, wurde das ohnehin einschränkende Asylbewerberleistungsgesetzim Vergleich zu einigen anderen Bundesländern in den letzten Jahre besonders restriktiv auslegt. In der neusten Entwicklung kündigte jedoch der thüringische Innenminister Geibert Mitte September eine Lockerung dieser Praxis an, indem er den Landkreisen die Gutscheinparaxis nicht mehr vorgibt, sondern frei stellt, ob sie Gutscheine oder Bargeld auszahlen. Dennoch wollen einige Landkreise weiterhin an dem Gutscheinsystem festhalten.

Die Dokumentation zeigt die Betroffenen des Gutscheinsystems. Mit der versteckten Kamera begleiteten die Filmpiraten Flüchtlinge beim Einkaufen, um den alltäglichen, diskriminierenden Irrsinn an Supermarktkassen zu zeigen, wenn Gutscheine bei einem Einkauf „aufgebraucht“ werden müssen oder Wörterbücher „nicht auf Gutschein gehen“. Einen Platz findet auch die alltägliche Solidarität von Menschen, die in Gutscheinumtauschinitiativen den Flüchtlingen 1:1 ihre Gutscheine in Bargeld umtauschen, jedoch nicht allein dabei stehen bleiben, sondern generell die Abschaffung der Gutscheinpraxis fordern.
Das Video kann auch im Filmpiraten-Youtube-Kanal oder auf facebook angeschaut werden.

42 Gedanken zu “Doku: Der alltägliche Rassismus an den Supermarktkassen

  1. Pingback: Der alltägliche Rassismus an den Supermarktkassen | Piraten | Scoop.it

  2. Gutscheine für Asylbewerber ist in meinen Augen noch zuviel. Diesen Leuten würde ich kein Geld Bar oder als Gutschein aushändigen. eine Tägliche Portion Essen in form von Essen auf Rädern sollte ausreichen. Denen geht es doch teilweise noch besser mit den Gutscheinen als unseren eigenen Deutschen Landsleuten. Das ganze Asylgesetz gehört überarbeitet. Sollen doch froh sein das sie überhaupt etwas bekommen. Nach einem Jahr wird entschieden ob eine Arbeit von einem Deutschen Mitbürger nicht besetzt werden kann. was soll das eigentlich?? jeder Arbeitsplatz kann von einem Deutschen in Deutschland auch besetzt werden. Erst an die eigenen Landsleute denken und dann der rest.

    • Abgesehen von den ganzen richtigen Dingen, die Tom geschrieben hat: Einmal gebietet schon die Menschenwürde (die der Staat zu schützen verpflichtet ist), dass so ein System nicht möglich wäre, und die gilt explizit eben *nicht* nur für Deutsche.
      Außerdem kann ich dieses “denen geht es ja viel zu gut” nicht mehr hören, deutsche Staatsbürger und allgemein Menschen, die hier nicht als AsylbewerberInnen leben, haben sehr viel mehr Selbstbestimmung und Komfort.
      Zuletzt zur Arbeit: Menschen, die in Deutschland im Asylbewerberprozess sind, dürfen nicht arbeiten, obwohl die allermeisten das natürlich wollen. Also nehmen die keinem “Volksdeutschen” den begehrten Arbeitsplatz…

    • Alter, was bist Du denn für’n Troll?
      Geht’s noch oder ist Deine Gehirnzelle schon komplett eingetrocknet???
      Keinen Plan haben aber die Klappe groß aufreißen, wow, Du bist ein Ruhmesblatt für den deutschen Feingeist, fürwahr.
      Also pass mal auf:
      Selbstredend gibt es massig Arbeitsplätze, die nicht einfach von irgend einem x-beliebigen Deutschen besetzt werden könnten, denn da werden konkrete Kompetenzprofile benötigt, und wenn’s etwa um Fremdsprachenunterricht, interkulturelle Bildungsprogramme uvm geht, möcht ich mal sehen wie weit man da mit nem Zugeteilten Deutschen vom Artbeitsamt kommt.
      Des Gleichen in der Verlagsbranche, wo permanent Übersetzungen benötigt werden, oder im Tourismus.
      Außerdem legt das deutsche Ausländerrecht ganz klar fest, wie und nach welchen Vorgaben Arbeitsplätze an Ausländer mit Aufenthaltstitel (was schonmal sehr viel mehr ist als nen Asylantrag laufen zu haben, aber noch lange nicht dem Bleiberecht gleich kommt) und dergleichen vergeben werden dürfen — was i.ü. unsere Wirtschaft behindert, ums mal klar zu sagen, denn die Hürden für die Einstellung benötigter Ausländer sind absurd.

      Aber Du weißt ja bescheid…

      Geh mit Deinen Kumpels vor die Trinkhalle und lass Dir die Brusthaare kraulen, uga uga.

      • Da haste leider Recht. Etwas anderes kann ich da auch nicht raus lesen. Nationalismus und Rassismus. Nicht ok, dass er so denkt. Ich kann vor allem nicht verstehen, wie man sich die Doku ansehen kann und immernoch glaubt, dass es Asylbewerbern gut geht, oder besser als irgendjemand anderem, der eine Staatsbürgerschaft hat. Es ist eine Schande, wenigstens die Gutscheine in Teilbeträgen einlösen zu können wäre doch nicht zuviel verlangt, wenn es denn schon gutscheine sein müssen.

        Antifaschistische Grüße aus Berlin

        Maurice

  3. Was bistn du für n Spaddel schon mal was von Fachkräftemangel gehört? Aber dir hat bestimmt auch n “Ausländer” den Arbeitsplatz weggenommen, wa?
    Ein Leben in Freiheit und Gleichberechtigt mit allen Menschen egal welcher Hautfarbe, NAtionalität und Konfession ist ein Grundrecht der modernen Zivilisation.
    Schonmal drüber nachgedacht das Staaten nur ein vollkommen willkürlich beschlossenes Konstrukt sind ohne nen tieferen Sinn und Nutzen in der heutigen Zeit.
    Aber das peilst du vermutlich nich weil de n bissl verbohrt bist, wa?
    Eigentlich schade das es Bildungssystem in der BRD so abkackt dann bräuchte man solche Ausbrüche nimmer bekommen weil dann eventuell auch du ein etwas Selbstreflektierendes Wesen wärest das sich mal n bissl klar macht was es für n Stuss quatscht.
    Denn mal im Ernst wenn jede Stelle in Deutschland von nem Deutschen besetzt werden kann warum wird es nicht gemacht? In deinem Szenario macht es ökonomisch und soziokulturell garkeinen Sinn Leute gezielt nach Deutschland zu holen um hier zu arbeiten, warum wird es dennoch gemacht?
    Weil viele Deutsche nicht in der Lage sind einige Berufe zu erlernen weil sie einfach kognitiv nicht dazu in der Lage sind und ne Aufmerksamkeitsspanne eines fallenden Steins haben oder warum gibt es nen haufen Jugendliche ohne Ausbildungsplatz aber jede Menge Ausbildungsplätze die unbesetzt sind? Liegt nicht zufällig daran das man keinen zum Elektroniker ausbilden kann der ne Schule das letzte mal in der 5. Klasse von innen sah, oder?
    Na gut ich schließe mit den Worten:

    Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – Für jeden zu jeder Zeit

    • Tssss Fachkräftemangel. Wer glaubt denn an so einen erfundenen Scheiß des Kapital’s? Es geht lediglich um billige Arbeitskräfte und um ein Überangebot von Arbeitskräften, um die Löhne zu drücken! Selbst der Sprecher der Arge in Nürnberg hat dies vor laufender Kamera so geäußert.
      Aber was interesiert das Euch, ihr geht eh nicht arbeiten.

  4. Pingback: Doku: Der alltägliche Rassismus an den Supermarktkassen « Anarchistischer Funke

  5. Was hat denn das mit Rassismus zu tun?
    Sind Asylbewerber jetzt schon eine eigene Rasse?

    Und was sollen diese persönlichen Beleidigungen, hast du keinen Anstand?

    Hier hab ich noch zwei Antworten für dich :

    “Denn mal im Ernst wenn jede Stelle in Deutschland von nem Deutschen besetzt werden kann warum wird es nicht gemacht?”

    Weil Deutsche zu teuer sind!

    “In deinem Szenario macht es ökonomisch und soziokulturell garkeinen Sinn Leute gezielt nach Deutschland zu holen um hier zu arbeiten, warum wird es dennoch gemacht?”

    Weil Sie billiger sind!

    • Quatsch; im Ausland sind Ausländer billiger!
      Erstens, dürfen Asylbewerber nicht arbeiten (keine Arbeitserlaubnis) und sie kommen zu 100% aus dem Ausland, deshalb ist es reiner Populismus und eben auch Rassismus, wenn sich jemand über ihre Kosten beschwert.
      Zweitens, sind Menschen mit einem migrantischen Hintergrund nicht zwangsläufig billiger, sondern werden gezielt in vielen Arbeitsbereichen diskriminiert und es wird eben doch der ‘nette’ Deutsche genommen.
      Drittens, Rassismus vom Preis abhängig zu machen ist kapitalistisch sicher logisch, aber eben Kapitalistisch und Rassistisch. Und genau hier steckt des Pudels Kern; wir machen Mitgefühl, Notsituationen und Hilfestellungen immer von Geld abhängig und nicht von einem moralischen Aspekt, der eigentlich Leitpfaden für unser Handeln sein sollte. – und sowas sagt ein Atheist. …

  6. liebe filmpiraten,

    könnt ihr bitte auch noch einen film über grenzdebile und rassistische kommentare in eurem kommentarbereich drehen? ein fokus auf die merkbefreiung und eigene unfähigkeit der selbstreflexion, sogar dann noch, wenn sie explizit auf ihren rassismus hingewiesen werden, wäre toll.

    danke <3

    • hallo konrad,
      ja, es gibt einige rassistische kommentare hier auf der website und ja, die werden in der regel nicht weg gemacht. Es kommen sogar rassistische meinungen in den filmpiraten-videos zu wort. Und? Laut umfragen vertritt die hälfte der deutschen bevölkerung rassistische meinungen, die tag täglich auf unzähligen webseites, kommentaren und foren im internet gepostet werden. Wen sollen diese eigentlich beeindrucken oder überzeugen? Und was soll es bringen, sich die internetwelt durch löschen dieser kommentare schön zu reden? Schon mal auf youtube geschaut, was da abgeht? Und wer soll den aufwand aufbringen, sich diese grütze ständig durchzulesen und zu moderieren?

      einzelmeinung

  7. und jetzt? viele asylbewerber arbeiten schwarz, viele sind noch nichtmal politische flüchtlinge sondern versuchen nur der bestrafung ihres eigenen landes auf straftaten zu entgehen… und seltsamerweise ist es in anderen ländern weitaus schlimmer was schon allein den rassismus angeht… könnt ja mal eine doku über einige landstriche im ehem. jugoslawien machen, viell. kommt ihr ja sogar lebend wieder wenn ihr nicht von euren wertvollen zukünftigen asylbewerbern ausgeraubt und aufgeschlitzt weil ihr ausländer seit und nach geld ausseht…

    und jetzt zu der redundanten frage aus der doku “warum kriegen wir gutscheine?”
    wahrscheinlich weil es besser als gar nichts ist, jede kommune bei uns pleite, folgerichtig auch der staat, wenn die nicht zufrieden sind sollen sie doch in andere ländern gehen, achja stimmt ja die niederlande geben ja nur 60% von dem was der deutsche gibt und in anderen ländern gibts gleich mal gar nix

    schön das ihr versucht aufzuklären (so schlimm es in euren augen klingen mag) aber ihr setzt am falschen ende an… macht lieber eine doku über obdachlose die überhaupt keine ansprüche haben anstatt für leute die ein dach und täglich essen haben. übrigens bin ich weder rassistisch noch ausländerfeindlich oder sonstwas nur habe ich selbst mittlerweile mehrere asylbewerber kennengelernt, einige waren auch total cool drauf aber wenn man dann hört wie sich jemand darüber fast bepisst vor lachen das er in deutschland leben kann und somit einer haftstrafe in tunesien entgeht für das schmuggeln von kokain und jetzt hier in deutschland meth schmuggelt und tickt könnte man an die decke gehen, nach auffliegen dieser delikte wurde er übrigens abgeschoben und wer war da? ein haufen leute die meinen das es ungerecht sei…

    • zitat andi: “viele asylbewerber arbeiten schwarz, viele sind noch nichtmal politische flüchtlinge sondern versuchen nur der bestrafung ihres eigenen landes auf straftaten zu entgehen”
      rassistische unterstellung

      “… und seltsamerweise ist es in anderen ländern weitaus schlimmer was schon allein den rassismus angeht…”
      rassistische relativierung

      “könnt ja mal eine doku über einige landstriche im ehem. jugoslawien machen, viell. kommt ihr ja sogar lebend wieder..”
      ja, stell dir vor, die filmpiraten leben noch, waren sogar sehr nette menschen dort

      “ihr nicht von euren wertvollen zukünftigen asylbewerbern ausgeraubt und aufgeschlitzt weil ihr ausländer seit und nach geld ausseht…”
      rassistische unterstellung und verallgemeinerung

      “wahrscheinlich weil es besser als gar nichts ist,”
      friss oder stirb!

      “jede kommune bei uns pleite”
      das gutscheinsystem kostet mehr geld als bargeld auszuzahlen

      “wenn die nicht zufrieden sind sollen sie doch in andere ländern gehen”
      wenn du zu doof bist, das zu verstehen, erschieße dich gleich

      “achja stimmt ja die niederlande geben ja nur 60% von dem was der deutsche gibt und in anderen ländern gibts gleich mal gar nix”
      ja, es geht immer schlimmer

      “macht lieber eine doku über obdachlose die überhaupt keine ansprüche haben”
      stimmt nicht, es gibt für deutsche ein soziales sicherungssystem, wenn auch eher dürftig

      “übrigens bin ich weder rassistisch noch ausländerfeindlich oder sonstwas”
      kein rassist sagt von sich aus, er sei rassistisch

      “nur habe ich selbst mittlerweile mehrere asylbewerber kennengelernt, einige waren auch total cool drauf aber wenn man dann hört wie sich jemand darüber fast bepisst vor lachen das er in deutschland leben kann und somit einer haftstrafe in tunesien entgeht für das schmuggeln von kokain und jetzt hier in deutschland meth schmuggelt und tickt könnte man an die decke gehen, nach auffliegen dieser delikte wurde er übrigens abgeschoben und wer war da?”
      http://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_Wahrnehmung

      • > rassistische unterstellung
        Widerleg sie doch. Kannst du nicht, weil es Statistiken sind und keine Meinungen?

        > rassistische relativierung
        1. Das hat mit Rassismus nicht zu zu tun. Weißt du was “Rassismus” ist?
        2. Widerleg sie doch. Kannst du nicht, weil es Statistiken sind und keine Meinungen?

        > rassistische unterstellung und verallgemeinerung
        1. Das hat mit Rassismus nicht zu zu tun. Weißt du was “Rassismus” ist?
        2. Widerleg sie doch. Kannst du nicht, weil es Statistiken sind und keine Meinungen?

        > friss oder stirb!
        > ja, es geht immer schlimmer
        Das Ding ist ja, kein Staat will Asylbewerber haben. Die kosten nur Geld, da sind wir uns doch wohl einig?
        Wenn jetzt anderswo so signifikant weniger geleistet wird, ist es dumm von Deutschland, so sehr viel zu viel zu leisten. Das zieht nur noch mehr Asylbewerber an. Verstehst du das?

        > “jede kommune bei uns pleite”
        > das gutscheinsystem kostet mehr geld als bargeld auszuzahlen
        Was hältst du von dem Vorschlag, ihnen Bargeld zu geben, und zwar 60% von dem was die Gutscheine wert sind? Zwei Fliegen mit einer Klappe. Außerdem müssen kriminell gewordene Asylbewerber selbstverständlich alles zurückzahlen, mittels Zwangsarbeit. Das ist ja wohl das Mindeste, gerade auch wenn du gegen die Kürzung bist.

        > wenn du zu doof bist, das zu verstehen, erschieße dich gleich
        Hast du keine Argumente, außer “Rassismus!!!11”?

        > http://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_Wahrnehmung
        Allen Statistiken nach bringen Asylbewerber dem Staat keinerlei Vorteile, und im Gegenteil hohe Kosten und Kriminalität. Man kann also nicht rational dafür argumentieren, Asylbewerber aufzunehmen/durchzufüttern, ohne die große Masse an unerwünschten Asylbewerbern auszublenden. Pack dich also mit deiner selektiven Wahrnehmung an die eigene Nase, und hör mal auf Argumente mit “Rassismus!!!11” zu ersetzen. Das klappt vielleicht in der Schülervertretung, aber nicht bei Erwachsenen.

        • Da Du ja der “Fachmann” bist…

          Wie wärs, wenn Du mal die ganzen Statistiken hier veröffentlichst? Nur so um uns naive Masse aufzuklären, wie schlimm und verbrecherisch alle Asylbewerber sind.

          Könnte nicht schaden, wenn Du den “Argumenten” auch etwas Glaubwürdigkeit verschaffen könntest.

          Ach und mit Statistiken meine ich nicht:
          “einige waren auch total cool drauf…”
          einer “schmuggelt und tickt” => Die meisten Asylbewerber sind kriminell!!!

          ….Ich weiß nicht ob es jemanden aufgefallen ist, aber die Schlussfolgerung war nicht so ganz logisch.

    • Deutsche Sprache, schwere Sprache.
      Die hypotaktische Aneinanderreihung deiner “sprachlichen Kotze” deutet schon darauf, dass du auf dieses Thema nicht gut anzusprechen bist und unstrukturiert wilde Argumente einfach um dich wirfst die nicht einer objektiven Allgemeinheit entsprechen. Das mit der “selektiven Wahrnehmung” finde ich ein super Beispiel.

      Ich gebe dir einmal etwas mit:
      1. “ihr ausländer seit” – seit schreibt man nur mit t, wenn es um eine zeitliche Beschreibung geht, sonst bitte mit d wie dämmlich!
      2. Versuche bitte weniger deine Kommas willkürlich zu setzen. Wenn du schon welche setzt dann richtig und bitte konsequent!
      3. Ich bin froh dich nicht in meinem Leben kennenlernen zu müssen.

      • Haha.. ich schmeiß mich weg. Unser pseudo Deutschbelehrer “Light” könnte selber mal die Interpunktion in seinen Ausführungen beachten und eventuell auch “dämmlich” richtig schreiben. Nur in Punkt 3 stimme ich zu. Alles andere IST dämlich.

  8. Pingback: Doku: Der alltägliche Rassismus an den Supermarktkassen (Lebensmittelgutscheine) | Das Erbe der Tara

  9. finds schrecklich… bin momentan selber in soner situation, nur das ich kein asylbewerber oder ähnliches bin sondern leider momentan keine arbeit habe und anstatt das geld so zu kriegen meint das amt mir momentan nur noch gutscheine zu geben… es ist einfach nur diskriminierend sowas…

  10. Also wirklich…
    “Meine schlimmste Erfahrung war, als ich in Deutschland ankam und einen 140-Euro-Gutschein bekam, den ich auf einmal einlösen musste.”

    Dann ab nach Hause, wenn es da keine schlimmeren Erfahrungen gab…

    Peinlich, diese Stimmungsmache hier. Ich hoffe, einige von Euch können eines Tages die Asylsysteme anderer Staaten kennenlernen. Sofern es da überhaupt welche gibt. Kümmert Euch um wichtige Dinge, davon gibt es genug!

    Zur Erinnerung und zum Nachdenken: Die Asylbewerber kommen her, und ohne Rechtssicherheit hinsichtlich ihres Asylanspruchs bekommen sie hier sofort eine warme Unterkunft, Beköstigung und Gutscheine, um für den täglichen Bedarf einzukaufen. Ist das nicht besser als das, vor dem sie geflohen sind? Warum ist es menschenunwürdig, wenn der Staat, der ein derartiges System feilbietet, Spielreglen aufstellt? Er könnte auch einfach niemanden reinlassen oder die Flüchtlinge in Zelten auf Äckern einpferchen, wie es viele zivilisierte Staaten machen. Aber wenn es seitens des Staates mehr gibt, dann ist das zu wenig. Das versteht kein durchschnittlich intelligenter Mensch.

    Zur Machart: 10 Minuten hätten gereicht, die Supermarkt- und Straßenszenen sind viel zu langatmig. Die Typo ist billigst.

  11. Das Problem beginnt doch bereits an einer ganz anderen Stelle. Nationalstaaten produzieren nach außen hin Rassismus und Krieg und nach innen Rassismus und eine Deckelung sozialer Missstände. Gleichwohl gab es schon immer in der Menschheitsgeschichte Migrations- und Wanderungsbewegungen. Menschen sind schon immer, einfach weil sie Lust hatten weg gegangen, vor Naturkatastrophen oder Krieg oder vor politischer Verfolgung oder sozialen Missständen geflohen. Die “Erfundenen Nationen” (Benedict Anderson) ziehen nun irgendwo auf der Landkarte willkürliche Grenzen und verhindern damit die “natürlichen” Migrationsbewegungen. Doch damit nicht genug: so sind die kapitalistischen Zentren mit ihren Kriegen, Waffenexporten, Rohstoffausbeutungen und neoliberalen Politiken für zahlreiche Naturkatastrophen und sozale Missstände im globalen Süden direkt oder indirekt verantwortlich. Auf der einsen Seite werden also tausende Menschen zur Flucht gezwungen und auf der anderen Seite werden diese Menschen mit allen Mitteln von den kapitalistischen Zentren fern gehalten. Dass in Deutschland nur politische Verfolgung eine anerkannte Fluchtursache ist, ist dabei schon Grund genug zum kotzen. Vor diesem Hintergrund sind Gutscheine für Flüchtlinge und Residenzpflicht rassistische Sondergesetze die eine Migration nach Deutschland möglichst unattraktiv erscheinen lassen sollen.

    Ausgehend von dieser Argumentation ist es nur konsequent die Abschaffung der Gutscheinpraxis zu fordern. Das langfristige Ziel ist jedoch die Abschaffung aller Nationen und die Verwirklichung von uneingeschränkter Bewegungsfreiheit für alle.

  12. Pingback: Hungerstreik in Berlin, Protestcamp in Frankfurt, Demo in Leipzig – Update zum Asylprotest « antifabamberg

  13. Pingback: Gutscheinsystem für Flüchtlinge – Der alltägliche Rassismus an Supermarktkassen |

  14. Liebe Filmemacher, ich teile euer anliegen und euer abscheu gegenüber der deutschen mehrheitsgesellschaft und ihren Hasstiraden (wie man hier in der Kommentarleiste sehr gut sehen kann).
    Trotzdem: Wieso bitte geht ihr mit Flüchtlingen einkaufen, greift dann absichtlich zu Dingen, die nicht gekauft werden dürfen, und geht damit an die Kasse, wo die Leute dann vorgeführt werden? Erfahrungsberichte hätten es vielleicht auch schon getan. Ich bin mir nicht sicher ob das sinnvoll ist, wenn dann ein Duden an der Kasse eingezogen wird…
    Und dann Leute genervt sind, wenn es an der Kasse wieder länger dauert kann ja auch jeder nachvollziehen. Nur ist es eben wichtig darauf hinzuweisen, dass nicht die Flüchtlinge, sondern die ihnen auferlegten Restriktionen daran schuld haben.
    Ansonsten aber ein guter Film!

  15. Ich bin Arbeiter und Verdiene noch Geld. Komme gerade mal so über die runden. Aber wenn es mir nicht gut geht,ist daran der Asylbewerber schuld? Oder Der HartzIV-Empfänger? Es Ist doch so, dass Wir gegeneinander aufgehetz werden. Wir Müssen endlich Grenzenüberschreitend Gemainsam aufstehen und Kämpfen gegen Rassismus,Faschismus, gegen Ausbeutung und Unterdrückung und Krieg, Ja gegen den Kapitalismus.Mit euren Filmbeitrag habt ihr damit einen guten Beitrag geleistet

  16. Die Doku Ist echt lächerlich! Ich arbeite selber an einer Rewe Kasse und kenne das alltägliche Spiel. In der Realität sieht die Sache nämlich komplett anders aus. 2/3 der Migranten versuchen zu betrügen oder Alkohol und Tabak auf diese Gutscheine zu erwerben. Andere Kaufen 6er Ja Wasser und schütten es vor dem Laden weg um an das Pfandgeld zu kommen.
    Ich arbeite dort für 6,50€ und könnte jedem der so etwas macht einen Tunnel ins Gesicht schlagen. Es ist frech und demütigend wie sie unseren Sozialstaat ausnutzen. nebenbei sind ungefähr 1/3 der Ladendiebe Ausländer und das bei einem Ausländeranteil der weit unter 5% liegt. Wenn man eine solche Reportage macht dann auch bitte mit der nötigen Sorgfalt und beiden Seiten der Medaille!

  17. Schlechte, pauschale und äußerst oberflächliche Doku über Probleme, die jeder ALG II-Empfänger kennt, der einmal eine Frist nicht gewahrt hat.
    Hier wird jedoch der Problemkreis pauschaul und tendeziös überspannt, dass sich dem Adressaten die Intention aufdrückt: “es geht den Asylanten ja so furchtbar schlecht hier; welch diskriminierende Behandlung jener, die hier her kommen, um die Hände aufzuhalten.”
    Abgesehen davon, dass der Terminus des Rassismus falsch gewählt ist (sicherlich in Anspielung darauf, dass es dann reißerischer klingt und damit größere Wahrscheinlichkeit hat, einem höhere Breitenwirkung zu erfahren) und wahrhaft Hilfsbedürftige sich nicht darüber mokieren würden, wenn sie ein Zettelchen in die Hand bekämen, wodurch ihnen eine Verfügungsberechtigung erteilt wird, in deutschen – und damit objektiv fremden – Filialen Dinge zu erstehen, die es qualitativ und quantitav in den Heimatländern niemals gäbe, ist an der Eignung des Rechercheurs, der durch Stellen von Suggestivfragen die Antworten beeinflusste, arg zu bezweifeln.
    Weiterhin sollte man sich folgendes Szenario vergegenwärtigen: Ich komme in ein Land, gehöre nicht zur kulturellen, sprachlichen, historischen und ethnischen Gemeinschaft, habe keine verhältnismäßig hochwertige Ausbildung genossen, die ich in dem Land adäquat zur Verfügung stellen könnte, habe keine Ambitionen, mich an die Aufnahmegemeinschaft anzupassen (und beharre darauf, zu bleiben, wer ich bin), aber nichtsdestowenigertrotz habe ich die Berechtigung – Art. 16 a GG sei Dank -, hier die Hände aufzuhalten. Etwas konkreter: Ihr lasst eine Horde Penner in euer Haus einziehen, die nicht gewillt sind, sich euren Gepflogenheiten anzupassen, die sich benehmen wie die Axt im Walde, die nichts dazusteuern, die nichts so tun, wie ihr es gewohnt seid – würdet ihr es dulden, dass sie bei euch im Haus leben würden? Ihr würdet es nicht!
    Also: jeder, der nach ein Mehr an Ayslanten schreit, nimmt ab sofort 3 Hilfsbedürftige auf, um sich – man muss ja Gesicht zeigen! – damit zu beweisen, wie sehr man hinter seiner Aussage steht!
    Dann wird sich sicherlich niemand mehr aufregen, dass sie “nur” Essensmarken ausgehändigt bekommen.
    Gruß!
    Walter

  18. Gehen Sie doch mal als Asylbewerber in die USA oder die Schweiz und versuchen sich auf Kosten der Allgemeinheit nen schönes Leben zu machen – dort bekommen man garnichts. Ist halt nur Deutschland so ein Schlaraffenland.

    Vielleicht sollte man den Asylbewerbern noch nen paar Kinogutscheine kaufen oder nen Besuch im Massagesalon, die brauchen ja auch Unterhaltung?! Oder lasst uns doch einfach jedem Asylbewerber 2000€ in Bar im Monat geben, dass sie frei ausgeben können (Ironiemodus an).

    Mal im Ernst: Selbst die Essensgutscheine sind noch zu viel –
    ich würde denen auf Staatskosten ein one-way-Ticket in die Heimat kaufen und mehr nicht!

  19. Man könnte meinen Leute die dem Krieg oder sonstigen Elend entkommen sind sollten glücklich sein nicht mehr um ihr Leben zu fürchten und auch keinen Hunger mehr zu leiden…
    Dann bekommen sie noch Leistungen ohne eine Gegenleistung erbringen zu müssen und beschweren sich auch noch…
    Ganz großes Kino.
    Wenn man ihnen das Geld auf die Hand drückt ist es doch schon am nächsten Tag in Kippen umgesetzt, versoffen oder verhurrt.
    Die werden sich mit der Kohle sicher nicht mit deutscher Literatur eindenken so naiv kann doch wirklich keiner sein.

  20. Warumm ?????
    Wie soll ich das erklären?
    So das ihr net Böse auf mich seit!
    So hart wie das klingen mag so funktioniert der Sozioalstaat
    90% der Deutschen sind Menschen gefangen im Sysrtem. Deswegen hatt auch die Kassiererinn Angst um ihren Job! Sie muß so vorgehen.
    Der Pedagoge vergisst baber was was er nicht hören will!
    Frieden kostet Freiheit und voralem Blut.
    Solaten im Sondereinsatz etztr:
    Rentner die Deutschland aufgebaut haben bekommen nur Hartz4!
    Obdachlosichkei und ausnutzung von Studenten, Hungerlöhne von Köchen, Kellnern, Altenpflegern, Helios erfurt, Zeitarbeitsfirmen.
    Vergesst das net.
    Die Steuerzahler bezahlen alles und das sind immer die selben. Oben schon genannt”!
    Wenn Deutsche solche Arschlöcher sind warumm geben wir Euch Asül und geben eich Marken damit Ihr wenigstens was zu Essen habt?!
    Kein Bombenarlarm und Granateneinschlag.
    Glaube mir ich komme aus der Ostt Zone wir waren damals Glücklich das wir Lebensmittelmarken hatten.
    Leben wo man möchte?!
    Weist Normal?
    Menschen sind gleich, aber nix ist umsont!
    Jetzt habe ich mal Fragen warumm siet Ihr Flüchtlige geworden??
    Dafür können die Deutschen Nix vorallem meine Familie und meinerseits Nix?!
    Bitte fangt an das mal aus der Perspektive einens Normalen Koches zu sehn der nur 900E Net. verdient! Familie und Rentenversicherung ist da net drinn Leute.
    nur wegen meiner Arbeitskollegin habe ich was geschrieben Die Ich Se´r Schätze.

    MFG J.H. Dajana

  21. Ein absoluter Witz ist dieses Video. Und wenn schon, sollen die von meinen Steuergeldern sich vielleicht noch voll Saufen? Sind doch die meisten Schmarotzer, und abends werden Drogen verkauft. Laut Indymedia, welche ja auf dieses Video verweist, können doch gar keine Flüchtlinge bei uns landen, wegen dem bösen Asylgesetz und Drittstaatenregelung. Dummer linker Unsinn ist das hier einfach.

  22. Die Doku gefällt mir auch nicht, aber das Problem besteht und wird von vielen hier nicht erkannt. Asylbewerber dürfen nicht arbeiten, ihren Bezirk nicht verlassen etc. Wie sollen sie bitteschön eigenes Geld verdienen , wenn sie nicht arbeiten dürfen?
    Und selbst wenn ein Asylbewerber nicht aus politischen , sondern finanziellen Gründen nach Deutschland kommt-warum nicht? Normal.
    Ich Ossi fahr in den Westen auf Montage-weil ich hier zuwenig verdiene.Menschen aus Bayern arbeiten und leben in der Schweiz- weil es dort mehr Geld gibt. Die Geschichte der USA beruht auf Menschen, auch aus Deutschland, die ihr Land verlassen haben um ein besseres Leben führen zu können.Anstatt sich zu fragen warum es euch beschissen geht, wer euch ausbeutet und an eurer Hände Arbeit den wirklichen Reibach macht, hackt ihr auf irgendwelchen armen Schweinen rum und neidet ihnen die Wurst auf dem Brot, während andere jeden Tag Kuchen essen.Warum sich mit dem Raufbold prügeln wenn man den Klassenschwächling verprügeln kann, oder?
    Peace

  23. Ich muss Kommentaren wie denen von Workin-Class-Hero und Martin P. zustimmen. Gutscheine sind zwar nicht das goldene vom Ei, aber für Asylbewerber, die in ihren Heimatländern höchstwahrscheinlich viel weniger Auswahl, Geld und Freiheiten hatten ist diese Begrenzung richtig. In den USA sieht es ganz anders aus. Dort fährt man harten Kapitalismus. Deutschland ist ein Sozialstaat und Gutscheine für Gemüse und andere wichtigen Lebensmittel reicht vorerst für Asylanten.

  24. Lasst euch doch nicht auf diese Nützlichkeitsargumente herab. Asyl ist ein Menschenrecht. Daher hat jeder Staat Flüchtlingen Unterkunft zu gewähren. Ökonomie hin oder her.
    Langfristig hat bis jetzt jeder Staat von Einwanderung profitiert. Und selbst bankrotte afrikanische Staaten nehmen Millionen Flüchtlinge auf. Es gibt ein Recht auf Asyl – das ist verpflichtend und nicht nach Arbeitsmarktlage zu richten.

  25. Das ist so erhaben, was Paula und die Anderen tun. Nicht weil es unbedingt politisch wäre, sondern “menschlich” ist.
    Es ist nichts politisches dabei, wenn man seiner Verantwortung der Umwelt gegenüber nachkommt und siehe da, diese Mädels strahlen Erhabenes aus, sie hätten genauso eine Katze vom Baum gerettet haben.

    Respekt!

  26. DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR !!!!!! Weg mit den Gutscheinen und haltet die Meschenrechte ein. Die Menschenrechte gelten FÜR ALLE Außnahmslos !!

  27. Rassismus? Ich hab jetzt 30 Minuten meines Lebens vergeudet um festzustellen das der Titel dem Inhalt NICHT gerecht wird. Fremdenfeindlichkeit wäre das bessere Wort gewsesen. Die Filmemacher sollten sich mal mit “echtem” Rassismus beschäftigen – vielleicht klingelts dann mal im Kopp.
    Auch die Hintergründe sind äußerst schlecht recherchiert bzw. wurden ganz ausgeblendet. Z.B. das ein Gesetz zur Integration verhindert das man den Asylbewerbern/Betreibern von vornherein untersagt in den Unterkünften eigene Läden/Handel zu tätigen oder gar Verbrauchergemeinschaften zu bilden um kostenorientierter zu beschaffen. Das ist aber wohl deutsche Proleten-Mentalität ein Fliegengewicht in den Schwergewichtsring zu werfen und dann es als Integration zu verkaufen. Darauf hätte der Fokus liegen sollen. So habt ihr den Asylanten aber nicht geholfen. Eher im Gegenteil, ihr seid damit nicht besser als die pösen Medien. Quote ist wohl bei euch auch schon alles? Die Polemik lässt keinen anderen Schluss zu. Schade um die Arbeit, der Titel macht alles zur Sau.

  28. oh mein gott mir komm gleich die tränen ^^
    ehrlich gesagt ist dat lächerlich kommst du als ausländer hier her bekommst du alles im arsch gesteckt ist der asylantrag durch bekommst du doch vom staat wohnung bezahlt möbel etc. die sorgen dafür das de arbeit bekommst irgendwelche kurse machst damit de hier leben kannst
    und denn regen die sich uff weil se gutscheine bekomm damit se sich wat zum essen kaufen könn soll se doch froh sein das se überhaupt was bekomm bekommst de als hartz 4 ne 3 monats sperre von 100 % regt sich uch kein schwein auf das de mit gutscgeine einkaufen gehn musst hast vielleicht noch andere rechnung zu bezahlen geräts dadurch in de ursten schulden damit regt sich kein mensch drüber auf aber wenns um ausländer geht wird gleich ne doku gedreht die habens doch besser als manch hartzer
    in diesen land geht einiges schief aber wenn man das so sieht werden doch ausländer vorbezogen und dat eigene volk ist hier dat angearscht ick bin absolut kein rassist aber mir kommt die galle hoch wenn ick sowat seh wie mies die hier dat angeblich haben wenn se hier es so mies haben soll se sich doch in éin andres land verpissen

  29. hallo,

    mal an die ganzen Antifa´s hier, die ganzen *Gutmenschen*, die Pro-Asylanten.
    Also, Augen auf 🙂
    Ihr seid leider Rechts! so isses leider.. warum?
    -Ihr habt kein Respekt vor der Kultur in Deutschland
    -Ihr denkt Einwanderung sei Antifaschistisch, leider aber absolut faschistisch den Menschen gegenüber hier in Europa
    -Ihr denkt ihr tut der Welt einen Gefallen? NEIN! ihr macht alles nur noch schlimmer, warum? ihr vermehrt das Leid! weil das Land aus dem die Asylbewerber kommen immer noch kein Frieden hat!.(unter anderem)
    -Jeder Pro-Asyl Typ ist Rechts und ein Antideutscher(Antieuropäischer) Faschist 😀 kapiert? xD neee haste nit ne? zja, zu blöd.
    Etc etc etc…
    zjaa.. manchmal ist die Welt noch paradoxer als man glaubt.
    Und jetzt kein gelaber 😀 ihr Pro-Asyl-Antieuropäischen-Faschos! Rechtes Gesindel ;P lol, ich Troll mich weg..

    nobody is perfect, iam nobody.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.